SPD Villmar

SPD Villmar


 
 

26.06.2022 in Fraktion

Besichtigung Kläranlage Brechen

 

          

Zur heutigen Führung über die Kläranlage in Niederbrechen hat uns der Abwasserverband Goldener Grund eingeladen.
Auch Mandatsträgerinnen und Mandatsträger des Marktfleckens Villmar waren dabei, denn an die Kläranlage ist auch unser Ortsteil Weyer angebunden. Mit dabei waren zudem Vertreterinnen und Vertreter anderer Kommunen (Bad Camberg, Brechen, Selters, Hünfelden, Weilmünster).
Die Neuerungen und Baumaßnahmen aufgrund neuer gesetzlicher Regelungen zum Entfernen von Phosphor aus dem Abwasser wurden uns erörtert. Insgesamt beläuft sich die Bausumme auf 30 Mio. Euro. Die Inbetriebnahme ist noch in diesem Jahr geplant.
Wir freuen uns über die großen Bauvorschritte!

 

12.05.2022 in Ortsverein

Frühlingsfest 2022

 

Endlich Frühlingsfest der Villmarer SPD!

Zwei Jahre mussten die Villmarer SPD Mitglieder und deren Freunde coronabedingt auf ein gemütliches Zusammensein verzichten. Nun konnten sie an Muttertag – outdoor – bei Kaffee und Kuchen und leckeren Würstchen sich in lockerer Runde zusammenfinden. Die Leicht-
athletikfreunde Villmar stellten ihr Vereinsheim zur Verfügung und so freuten sich die “Großen“ auf der schattigen Veranda, während sich die “Kleinen“ an den diversen Spielmöglichkeiten vergnügten. Alicia Bokler, die Vorsitzende des SPD Ortsvereins begrüßte auch den Landtagsabgeordneten Tobias Eckert, den 1. Kreisbeigeordneten Jörg Sauer und den ehemaligen Bürgermeister Arnold-Richard Lenz. Sie nutzte gerne diese Gelegenheit um auch den “Neuen“ in der Villmarer Gemeindevertretung Angelika Guidry, Felix Dasch und Sascha Hoffarth für ihr Engagement im Villmarer Parlament zu danken. Die Erste Beigeordnete Frau Cornelia Peter-Beeck wurde für ihre
langjährige Tätigkeit im Gemeindevorstand gelobt und erhielt als Zeichen ihrer Wertschätzung einen Blumenstrauß.

                    

 

04.05.2022 in Lokalpolitik

Förderbescheid Sirenen

 

Tobias Eckert (SPD) freut sich über Fördermittel für Villmar aus dem Sonderförderprogramm Sirenen des Bundes

Lob für Bundesinnenministerin Nancy Faeser und das zur Bundesprogramm zu Verbesserung der Warninfrastruktur der Ampel-Regierung.

LIMBURG-WEILBURG. Der heimische SPD-Landtagsabgeordnete Tobias Eckert freut sich darüber, dass Kommunen aus dem Kreis Limburg-Weilburg Mittel aus Sonderförderprogramm Sirenen des Bundes beantragt haben und gefördert werden. So erhält aktuell die Gemeinde Villmar eine Zuwendung des Bundes in Höhe von 10.850 Euro als Anschubfinanzierung zur Verbesserung der Warninfrastruktur in den Ländern.

Eckert hatte im Innenausschuss des Hessischen Landtages Innenminister Peter Beuth (CDU) auf die Bedeutung des Zivil- und Bevölkerungsschutzes hingewiesen und stärkere Anstrengungen auch des Landes Hessen gefordert. „Hessen darf seine Kommunen bei der wichtigen Aufgabe des Bevölkerungsschutzes nicht alleine lassen. Diese Notwendigkeit ergibt sich nicht nur durch die Entwicklungen in der Ukraine, sondern steht bereits seit der Unwetterkatastrophe im Ahrtal im vergangen Jahr ganz oben auf der Agenda vieler Städte und Gemeinden.“, bekräftigte Eckert.

Der SPD-Landtagsabgeordnete, der auch dem Innenausschuss im Hessischen Landtag angehört, lobte ausdrücklich die Ampel-Koalition in Berlin und die zuständige Bundesinnenministerin Nancy Faeser für das Sonderförderprogramm des Bundes für Sirenen. Wie am Beispiel der Förderung für die Gemeinde Villmar deutlich werde, komme die Förderung des Bundes direkt im Landkreis Limburg-Weilburg an und leiste damit einen wichtigen Beitrag zum Zivil- und Bevölkerungsschutz vor Ort. „Wenn der Bund das hinbekommt, sollte das der schwarz-grünen hessischen Landesregierung auch als positives Beispiel dienen, wie konkrete Unterstützung durch intelligent aufgesetzte Programme erfolgreich funktionieren kann“, sagte Eckert.

 

16.04.2022 in Allgemein

Ostergruß

 

 

26.03.2022 in Kommunalpolitik

Waldbesichtigung 2022

 

Waldbesichtigung der Gemeindevertretung

  

Bei bestem Frühlingswetter waren unsere Gemeindevertreter und Beigeordnete zur Waldbesichtigung im Villmarer Hochwald unterwegs. Die sehr informative Veranstaltung wurde geführt vom Weilmünsterer Forstamtsleiter sowie dem Villmarer Forstwirtschaftsmeister. Sie stellten sich unseren Fragen und erörterten Probleme und Lösungen hinsichtlich Klimawandel, Wildschäden und Borkenkäfer. Anhand der Begehung von Aufforstungsflächen und einer Baumfäll-Vorführung brachten die Waldarbeiter uns ihre teils gefährliche Arbeit zur Waldbewirtschaftung näher. Insgesamt war die Veranstaltung hochinteressant und zeigte uns, wie wichtig der Wald und seine Funktionen für uns als Gemeinde und Gesellschaft sind.
Wir wünschen ein schönes Wochenende!                  Text: Felix Dasch, Fotos: Andreas Städtgen

 

Unsere Bundestagskandidatin

                       

 

Social media

 

Online

Besucher:34
Heute:10
Online:1